Filetieren von grossen Rotaugen (Winger)

Oben: Schwanzstücke sind reich an Gräten. Aus diesem Grunde werden sie am besten zu Burgern verarbeitet.
Mitte:  Rückenstücke (Filet- Royal) sind sehr fleischig, besitzen aber unangenehme Gabel-
gräte, welche durch schräge Einschnitte im Abstand von ca. 0,5 cm entschärft werden.

Unten: Brustfilets sind dünnfleischig, aber absolut grätefrei.

Es empfiehlt sich, Rücken- und  Brustfilets separat zu frittieren, da deren Garzeit unterschiedlich ist.

 

 

Text und Bilder: Heinz Gerber (FV-Wohlensee Veteran)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmest Du der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung. View more
Akzeptieren